Auf der Suche nach der verlorenen Zeit …


ist ein junger Dokumentarfilmer, der heute seinen Film „Speed“ vorgestellt hat. Sicher interessant für alle diejenigen, die wie ich, immer unter Zeitnot leiden.
Mal sehen, ob der Film hier mal irgendwann mal läuft. Leider ist ja unser – völlig altmodisches, aber super gemütliches, altes Residenzkino vor einigen Jahren abgerissen worden, weil es sich neben  all den Cinemaxens, Cineplexes und wie sie heute heissen, nicht behaupten konnte. Ich finde es so schade und seit dem gehen wir auch nur selten ins Kino. Meist nur im Urlaub.

Gerade das richtige Stichwort, Urlaub: in selbigem habe ich zwar ein wenig was Kreatives geschafft, aber alles schon Vorbereitungen für unseren großen Workshop am nächsten Samstag, 29. September in der Böhringer Evangelischen Kirche. Deshalb will ich davon auch noch nichts zeigen. Übrigens, heute nach Ablauf des Anmeldetermins sind noch 2 Plätze frei.

Also müsst ihr euch nochmals mit einigen Ferienimpressionen begnügen.
Bis bald
Helke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s