Zurück aus Köln


Nun liegt unser diesjähriges Teamtreffen auch schon wieder hinter uns. Die Zeit verging wie im Flug, wir waren so fleissig, haben so viel gelacht und wurden so liebevoll und herzlich von unseren 3 Kölnerinnen bzw. Randkölnerinnen (liegt Neuss und Aachen am Rand von Köln???) empfangen und 3 Tage lang verwöhnt.

Die Hinfahrt zog sich zwar ein wenig hin, aber auch über technische Störungen und defekte Lokomotiven konnten wir nach gut 7 1/2 Stunden Zugfahrt noch lachen. Sabine (die trotz Verspätung ausgeharrt hat)  war so lieb uns am Bahnhof abzuholen und die  Pizza danach hat uns für das lange Sitzen entschädigt.

Am Freitag war Powerbasteln angesagt, 10 Teilnehmerinnen und 10 Workshops standen an. Ich durfte mit meinem Wunderkerzenhalter anfangen und konnte dem Tag dann entspannt entgegensehen. Wir lagen gut im Zeitplan nur das frisch gefüllte Clearance Rack machte uns gegen Mittag einen Strich durch die Rechnung, so dass es dann fast halb 11 war, als wir das Werkzeug aus den Händen legten und dem Prosecco zusprechen konnten.

Am Samstag trafen im Laufe des Morgens die anderen Mitglieder unseres Stempelzeitkreativteams ein und neben Make und Takes, die Ilonka für uns alle vorbereitet hatte (wirklich für uns alle 18!!!) auch ein kleines Geschäftstraining, ein Swaptausch und eine Tombola (ohne eine einzige Niete) auf dem Programm.  Ach, ja und da war ja noch was – aber man muss ja nicht über alles so ausführlich schreiben.

Sonntag ging es nach dem Frühstück leider auch schon wieder nach Hause. Wir hatten noch einen Besuch des Kölner Doms vorgesehen, aber leider konnte unser Taxifahrer die Geschwindigkeit des Fahrradfahrers auf dm vorfahrtsberechtigten Radweg nicht richtig einschätzen, so dass dieser dann unser Taxi touchierte und unbedingt die Polizei rufen musste.

Leider konnten wir den Dom dann nur noch von außen anschauen, aber wenigstens brachte uns die Deutsche Bahn diesmal ganz pünktlich nach Hause.

Hier nur zwei kleine Impressionen, Anfang Juni folgen auf unserem Teamblog unsere Projekte.

 

IMG_2713

So liebevoll war jeder Platz am Samstag von Ilonka, Christine und Sabine gedeckt worden.

IMG_2728

Zwischen Starbucks Kaffee und Zugabfahrt doch noch ein Blick auf den Dom. Was wäre wohl
geworden,  wenn der Unfall dramatischer ausgegangen wäre???

Advertisements

Eine Antwort zu “Zurück aus Köln

  1. Stampin'Moments

    Dann müsst Ihr nicht nur für den Dom aber unbedingt bald wiederkommen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s