Archiv der Kategorie: Kalligraphie

Bald ist Sommeranfang …


deshalb lautet das Thema unseres heutigen Bloghops auch Summertime.
Herzlich Willkommen!
Sicherlich habt ihr heute schon viele inspirierende Anregungen mitnehmen können, wie z.B. von Sabine, schreibt doch mal, ob es euch gefällt oder schickt mir die Fotos, falls Ihr die eine oder andere Idee umgesetzt habt.
Wir sind im Juli auf ein Sommerfest eingeladen, dafür habe ich mir eine Karte überlegt und kleine Einzelheiten und die Farbigkeit in einem Teelicht wiederkehren lassen. Die Karte – ein Danke für die Einladung und das Teelicht können wir dann am lauen Sommerabend hoffentlich gleich einweihen.
Die Blüte auf der Karte und einige der Schmetterlinge sind mit den Stanzen für die Big Shot gefertigt. Erst konnte ich mich gar nicht damit anfreunden und jetzt mag ich sie nicht mehr missen, vor allem die Blüte ist so vielfältig einsetzbar.
Euch allen einen sonnigen Sommersonntag und viel Spaß, weiter geht es bei  Bettina
Bis bald Helke

Hier unsere Bloghopliste:

Ilonka
Anna
Sabine
Helke
Bettina
Sibylle
Christine
Konni
Martina
Tanja

Geklaut …


ist die Idee für diese Karte, aber ich schreib euch natürlich dazu, dass die Idee von Svenja stammt und wir diese Karte mit ihr auf unserem Teamtreffen in Darmstadt gebastelt haben. Da mir ein passender Schriftstempel fehlte, hatte ich auch wieder mal Gelegenheit ein bisschen zu schreiben. Das gelangt immer mehr ins Hintertreffen, schade, aber der Tag ist einfach zu kurz.
In diesem Sinn bis bald
Helke

Montag …


ist zwar schon gestern gewesen, aber noch nicht zu spät um an den wöchentlichen Gewinnspielen bei Stampin‘ Up! mitzumachen. Klick auf den Link, beantworte die Frage und dann hast du Chance ein tolles SU-Stempelset zu gewinnenn.
Viel Erfolg!
http://www2.stampinup.com/de/deu/7266.asp

Und hier noch eine kreative Kleinigkeit, die ich für das Schlüsselbrett gedacht, dann aber wieder verworfen habe.
Bis bald
Helke

Kleiner Nachtrag …


zum Samstag. Wenn schon die Fotos unserer Ergebnisse fehlen, möchte ich euch heute noch etwas Kleines zeigen. Für den Tag der offenen Tür habe ich kleine Sektflaschen mit einem neuen Etikett versehen. Dafür habe ich mit der Jumbo-Rolle „Neighborhood“ auf weissem Papier gestempelt – besser – gerollt und danach mit Aquarellfarben coloriert. Eine gute Möglichkeit nicht ganz passende Etiketten auszutauschen oder?
Bis bald Helke

Blog – hop – Zeit


Schönen Guten Morgen, es ist mal wieder so weit. Blog – hop – Zeit. (Oh reimt sich!)
Unser heutiges Thema: Hochzeit und andere Anlässe. Wenn ihr von Ilonkas  Stempelzeit Blog kommt, habt ihr euch schon einen ersten Eindruck verschaffen können.
Ich habe eine Karte gebastelt, deren Anregung ich aus einem meiner Kalligraphiebücher habe. Sie ist zusammengesetzt aus dem Umschlagteil (hier ozeanblau) und der gefalteten Innenkarte (DP Eleganter Abend). Da ich keinen guten und kurzen Spruch habe finden können, musste dieser Anfang eines spanischen Gedichtes aus dem Mittelalter dienen.
In die zwei dreieckigen Seitenteile, kann man dann den Termin und die Namen schreiben.
Das habe ich mal weggelassen.
Wenn ihr Fragen zur Faltung habt, hinterlasst einfach einen Kommentar. Wegen der aktuellen copy-past Situation, möchte ich die Anleitung hier nicht posten.
So und jetzt geht’s bei Bettina weiter. Viel Spaß!

Gerade noch mal die Kurve gekriegt …


.. oh, das hätte schief gehen können. Ihr wisst ja alle schon, dass ab 1. April ein neuer Minikatalog auf den Stampin‘ UP! Markt kommt. Wir Demos können schon seit 1. März einige Dinge daraus bestellen und mein Paket kam heute. Ich hab natürlich gleich meine Stempel montiert und einer hat so gut für die Geburtstagskarte gepasst, die ich noch für einen guten Freund zum 50. Geburtstag machen wollte. (Komisch, eigentlich haben wir ja letztens erst den 30er gefeiert!)  Dann gleich die Kamera gezückt und Fotos gemacht und ab damit zum posten. Aber halt stopp, die Werke, mit Stempeln aus dem Mini dürfen erst ab 1. April  ins Netz. Also müsst ihr euch gedulden, aber es lohnt sich! Wer möchte, kann ja schon mal bei mir vorbeischauen und einen Blick wagen, auf alle Fälle dann aber am Samstag, 2. April. Dort öffne ich unser Haus und lade euch ganz herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Es gibt: Gestempeltes, Gefalztes,  Geprägtes, Geschriebenes, Gekochtes, Gekühltes und jede Menge Inspiration und Anregung. Damit ich alles optimal für euch vorbereiten kann, bitte bis zum 28. März per mail oder Telefon anmelden.
Die erste Sammelbestellung geht dann gleich am Sonntagabend (3. April) raus.
Heute noch eine traurige Karte.
Die Farben sind durch die Aufnahme (war schon dunkel) leider verfälscht.
Bis bald und denkt am Sonntag an unseren Team-Blog-Hop  Helke

Wo rohe Kräfte sinnlos walten …


… geht natürlich die Scrub-Kiste kaputt. Hach musste ich ärgern, manchmal ist man aber auch zu blöd. Jetzt geht sie halt nicht mehr zu, weil das Scharnier beim Auswaschen ausgebrochen ist. Na, Gott sei Dank kann man sie noch benutzen.
Gestern war eh so ein Tag, zuerst sollte ich ein Gästebuch schreiben, aber  das Papier war so glatt, dass die Tinte nicht trocknen wollte, also an den Basteltisch und gleich mal 3 Make&Takes für den morgigen Workshop verschnitten und so blöd – alle an der gleichen Stelle.  Kennt ihr das, man beginnt und weiss, das war falsch! Aber zu spät.
Die Tinte war heute morgen immer noch nicht richtig trocken, obwohl ich mit dem guten alten Löschblatt noch extra drüber gegangen bin. Das Ende vom Lied: beim Radieren hat es geschmiert!
Dann ein Anruf von unserem Mieter – Rohrbruch im Bad, beim Untermieter tropft es schon und mein Mann beim Skifahren.  Schlussendlich war es aber doch nur eine defekte Muffe oder so was ähnliches und der nette Monteur konnte es reparieren. So was passiert immer,  wenn keiner da ist und ich mich auf ein tolles freies verlängertes Wochenende freue.  Ich hoffe nur es hält bis Sonntagabend dicht.
Zum guten Schluss habe ich aber noch zwei schöne Karten zuwege gebracht, die zeige ich morgen – heute mal wieder was Kalligraphisches – hier noch mit den Linien, aber ohne Schmierspuren.
Bis bald Helke

Vorher – Nachher …


von diesen Fotos halte ich nicht immer sehr viel, oftmals denke ich, dass da manchmal doch die Retusche das Ihrige dazu getan hat. Nicht so bei meinen heutigen Fotos, die sind 100 %ig original und nicht geschönt. Für den Geburtstag unserer Nichte habe ich einen Notizblock gefunden, den ich so aber auf keinen Fall verschenken konnte. Deshalb mussten ein wenig Papier, Stempel, Glanz und Glimmer ran und nun seht selbst, was daraus geworden ist.
Bis bald
Helke

Sehr lange habe ich …


…. für diese Karte zur Geburt gebraucht, Farben ausgewählt und wieder verworfen, Designpapiere probiert und doch wieder weggelegt. Nun bin ich ganz zufrieden, einziges Manko, irgendwie scheint es immer einfach ein bisschen schief. Egal ob ich mit Dreieck und  Cutter arbeite oder mit der Schneidemaschine. Aber: Übung macht den Meister.
Bis bald Helke

Anna Lilli