Schlagwort-Archive: Teamtreffen Stampin Up

Stempelzeitteam Bodensee


Am letzten Donnerstag hat sich der  Bodensee – Ableger des Stempelzeitteams bei  Jane in Orsingen getroffen. Inzwischen sind wir nun schon 17 Demos hier unten am Bodensee zwischen Hegau, Donau und Schweizer Grenze und fast alle konnten kommen. Wir haben zuerst ein wenig über Geschäftliches gesprochen, gut gegessen, mit einem Sekt angestoßen und sind dann zum gemütlichen Teil – zum Werkeln – übergegangen.
Sauerkrautschnecken

Sauerkrautschnecken von Wiebke

Mandelstangen

Mandelstangen von Moni

Teamtreffen Stampin Up

Zuvor hatte ich an alle ein kleines „Mach was draus“ Paket verschickt und es war toll, was am Ende an unterschiedlichen Ergebnissen zu sehen war.

"Mach was draus"

Und natürlich wurde auch fleissig geswapt.

Swaps Teamtreffen

Swaps Teamtreffen 1

Ich habe mit den Mädels die Sliderkarte vom Technik Blog Hop gebastelt und Jane hatte ein schönes kleine Minialbum vorbereitet, das aus nur einem Bogen 12″ x 12″ Cardstock gefertigt wird.

Ja und wenn du beim nächsten Teamtreff am 7. April dabei sein möchtest, dann starte doch einfach als Demo und melde dich bei mir. Alle wichtigen Infos findest du schon mal hier und alle anderen Fragen beantworte ich dir gern.

Bis bald
Helke

Mein Projekt vom Teamtreffen


Am letzten Samstag traf sich ein Teil unseres Bodensee Stampin’Up! Teams bei Tina in Riedheim zum Teamtreff. Das Wetter hatte Einsehen und segnete uns am Vormittag mit Regen, so dass wir in Ruhe im Hause werkeln konnten und am Nachmittag zum gemütlichen Teil mit Sonne,  den wir dann auf der Terrasse verbringen konnten.

Am Anfang gab es viel zu erzählen, einige meiner Teammädels kannten sich nämlich noch gar nicht. In der Zeit habe ich den Tisch vorbereitet, es gab kleine Goodies und eine Box mit den neuen Klebemitteln.

Teamtreffen Stampin Up1

Geschenkbox

Ann hatte für uns eine tolle Endloskarte vorbereitet, die ich so auch noch nie gemacht hatte, der Zuschnitt war entgegen den ersten Blicken doch recht schnell zu Wege gebracht, aber das Dekorieren brauchte etwas mehr Zeit.

Unser zweites Projekt war eine Easel Pocket Box, die ich ähnlich mal mit der Silhouette geschnitten  und in Maß und Form abgwandelt den Mädels vorbereitet hatte.

Leider habe ich von den Projekten keine Fotos gemacht und kann nur meines zeigen.

Easel Box

Natürlich wurde auch geswapt, dafür hatte ich ein kleines Album vorbereitet,  das nun mit den Bilder vom Treffen dekoriert werden kann Im Vorhinein hatte ich die Idee „You can create it!“  übernomme, die ich im Netz gefunden hatte und allen ein Materialpaket vorbereitet, das verarbeitet werden sollte. Nicht alle haben es geschafft, aber dies dabei herausgekommen.

Mach was draus

Ich finde das eine ganz tolle Aktion und bin überrascht, welche Vielfalt aus den exakt gleichen Materialien entstehen kann.

Und nun zu euch meine lieben Blogleser, wer Lust und Interesse an einem Materialpaket und der Aktion „You can create it!“ hat, melde sich doch unter meiner email Adresse: schmalh@yahoo.com bis zum 15. August, ich verschicke die Pakete und ihr habt bis Mitte September Zeit, ein Projekt mit diesen Materialen zu gestalten. Stempel und Farben könnt ihr euch aussuchen.

Wer Interesse an der Anleitung zur Easel Box hat, kann sich gern auch bei mir melden.

So dann warten wir auf die angekündigte Hitze, den neuen Winter/Weihnachtskatalog (ist bestellt) und den Urlaub (leider noch in weiter Ferne). Apropos Ferne, auch unsere Ameisen haben das Weite gesucht, die Balken sind getauscht und das Dach wieder dicht.

Bis bald
Helke

Zurück aus Köln


Nun liegt unser diesjähriges Teamtreffen auch schon wieder hinter uns. Die Zeit verging wie im Flug, wir waren so fleissig, haben so viel gelacht und wurden so liebevoll und herzlich von unseren 3 Kölnerinnen bzw. Randkölnerinnen (liegt Neuss und Aachen am Rand von Köln???) empfangen und 3 Tage lang verwöhnt.

Die Hinfahrt zog sich zwar ein wenig hin, aber auch über technische Störungen und defekte Lokomotiven konnten wir nach gut 7 1/2 Stunden Zugfahrt noch lachen. Sabine (die trotz Verspätung ausgeharrt hat)  war so lieb uns am Bahnhof abzuholen und die  Pizza danach hat uns für das lange Sitzen entschädigt.

Am Freitag war Powerbasteln angesagt, 10 Teilnehmerinnen und 10 Workshops standen an. Ich durfte mit meinem Wunderkerzenhalter anfangen und konnte dem Tag dann entspannt entgegensehen. Wir lagen gut im Zeitplan nur das frisch gefüllte Clearance Rack machte uns gegen Mittag einen Strich durch die Rechnung, so dass es dann fast halb 11 war, als wir das Werkzeug aus den Händen legten und dem Prosecco zusprechen konnten.

Am Samstag trafen im Laufe des Morgens die anderen Mitglieder unseres Stempelzeitkreativteams ein und neben Make und Takes, die Ilonka für uns alle vorbereitet hatte (wirklich für uns alle 18!!!) auch ein kleines Geschäftstraining, ein Swaptausch und eine Tombola (ohne eine einzige Niete) auf dem Programm.  Ach, ja und da war ja noch was – aber man muss ja nicht über alles so ausführlich schreiben.

Sonntag ging es nach dem Frühstück leider auch schon wieder nach Hause. Wir hatten noch einen Besuch des Kölner Doms vorgesehen, aber leider konnte unser Taxifahrer die Geschwindigkeit des Fahrradfahrers auf dm vorfahrtsberechtigten Radweg nicht richtig einschätzen, so dass dieser dann unser Taxi touchierte und unbedingt die Polizei rufen musste.

Leider konnten wir den Dom dann nur noch von außen anschauen, aber wenigstens brachte uns die Deutsche Bahn diesmal ganz pünktlich nach Hause.

Hier nur zwei kleine Impressionen, Anfang Juni folgen auf unserem Teamblog unsere Projekte.

 

IMG_2713

So liebevoll war jeder Platz am Samstag von Ilonka, Christine und Sabine gedeckt worden.

IMG_2728

Zwischen Starbucks Kaffee und Zugabfahrt doch noch ein Blick auf den Dom. Was wäre wohl
geworden,  wenn der Unfall dramatischer ausgegangen wäre???

Wo soll ich nur anfangen?



Eine ereignisreiche Woche liegt hinter mir, die wie im Fluge vergangen ist. Aber wann ist das schon mal nicht so?  Es gibt so viel zu berichten, aber der Reihe nach:

 Ihr habt sicher schon wieder überall gelesen, dass es eine neue Gastgeberinnenaktion von Stampin’Up! gibt, in der  die Gastgeberin eines Workshops bis Ende Mai zusätzliche Gratisprodukte erhalten kann. Auch für Neueinsteigerinnen lohnt es sich im Moment  ganz besonders, denn bis Ende Mai werden für das Starterpaket noch einige Euros zur freien Verfügung draufgepackt.  Wer Interesse hat, kann sich jederzeit gern melden.

 Dann fand ja unser diesjähriges Teamtreffen statt, diesmal bei uns am Bodensee, auch da gibt es schon einige Berichte im Netz, z.B. bei Ilonka und Sabine und auch Bilder.
Wir hatten dafür eine wunderschöne Unterkunft gefunden, die für unsere Bedürfnisse optimal war.  Ein Bastelreich ganz für uns und vor allem mit einem großen „Arbeitszimmer“, wo es dementsprechend zeitweilig ganz schön chaotisch aussah.
Besonders hervorzuheben sei noch die Freundlichkeit des gesamten Personals.
Da es für die Nordlichter in unserem Team (also alle nördlich von Stuttgart) ziemlich weit bis hier runter ist, haben wir das Treffen kurzerhand um einen Tag verlängert und uns bereits am Donnerstagnachmittag getroffen. Ich hatte eine Kalenderbox vorbereitet, die ich in den nächsten Tagen sicher zeigen werde, aber die Auswahl der Bilder wird dauern, insgesamt sind es nämlich über 400!

Ein Gruppenfoto davon haben wir gleich am Abend (dank eine portablen Druckers unserer „Chefin“) verscrappt. Für Ingrid, Ann und  mich war es das erste Mal. Leider ist das Foto dermaßen „BIZARR“, dass ich es euch nicht zeigen kann. (Bizarr war mein Titel, es gab auch PLEM PLEM, BEKLOPPT u.ä.).

In den 4 Tagen sind tolle Projekte entstanden. Ich zeige euch heute mal ein Minialbum, das Christine vorbereitet hatte.

Minialbum

Minialben

In den nächsten Tagen folgen weitere Beispiele.

Ja und dann gab es ja noch was zu feiern  – meinen 3. Stampin‘ Up! Geburtstag. Wäre das nicht ein guter Zeitpunkt  für ein Candy?

Bis bald
Helke